Reitplatz

Nach unten

Reitplatz

Beitrag  Amy am Di Mai 22, 2012 1:39 am

Der Reitplatz

~ Regeln ~
- Abäppeln
- Nicht beim reiten stören
- Nicht reiten wenn Reitunterrischt ist!
- Keine Rollkur
- Kein Pferd schlagen

avatar
Amy
Admin

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 20.06.11
Alter : 18
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://rvgoldenhorse.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Mi Mai 23, 2012 7:45 pm

Ich hatte vor mit ihn Reitplatz zu gehen. Das Wetter war schön und zum Ausreiten kannte ich ihn zu wenig. Nun führe ich ihn hinein, hinter uns mache ich das Gatter zu. Schließlich führe ich ihn zur Mitte. der hengst tänzelt. Ich gurte nach und amche die Bügel runter. Beim nachgurten dappte er nach mir und legt die Ohren an. Nun schwinge ich mich hinauf. Klopfe seinen Hals und drücke meine Füße leicht in seinen bauch hinein, den druck lasse ich sofort wieder los. Der hengst geht zwar in den Schritt, wirft aber immer wieder seinen Kopf hoch. Solange es weiter nichts ist, sowas ist schwer abzutrainieren. Er schlägt mit den Schweif. Nun fängt er aufeinmal an das Buckeln. ich ziehe seinen Kopf hoch nun kann er nicht mehr buckeln. Er trabt nun an. ich setze mich tief in den Sattel, da ich ihn nicht mehr unter kontrolle habe, lasse ich die Zügel locker und nehme sie wieder an. damit er spürt das ich da bin. Nun aufeinmal kam ein Geräusch. Er erschreckt. Springt zur seite und galoppiert aufgeregt davon. Ich mache das immer noch mit den Zügeln. Ich konnte mich grad noch im Sattel halten. Ich rede ruhig auf ihn ein. Endlich beruigt er sich und bleibt stehen. ich umarme ihn und rede weiterhin ruhig auf ihn ein. ich rutsche runter und lockere den gurt. mache die Bügel hoch und führe ihn zum gatter. Öffne diesen und führe ihn zum Stall zurück.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Amy am Do Mai 24, 2012 1:00 am

Ich komme zum Gatter und öffne es.Ich gehe in die Mitte und gurte nochmal nach.Dann steige ich auf und fange an:
10min. Schritt
5min.Trab
5min.Galopp

Dann reite ich im schritt paar Bahnfiguren das denn auch in Trab und Galopp.
Dann reite ich wieder zurück
avatar
Amy
Admin

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 20.06.11
Alter : 18
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://rvgoldenhorse.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Fr Mai 25, 2012 6:54 am

Nun komme ich endlich mit Ayumo an. der Hengst ist etwas aufgedreht. Als er den Platz sieht, streckt er seinen Kopf hoch und spitzt die Ohren. Seine Schritte wurden schneller das merkte ich schnell, ich hielt den Schecken aber zurück. Nun führe ich ihn hinein, drehe ihn um und mache die Bande zu. Nun führe ich ihn zur Mitte und lasse ihn schließlich stehen. Er läuft etwas unruhig auf der Stelle. Ohren gespitzt und seinen Hals etwas gewölbt so als würde ich die Zügel so eng nehmen. Die waren aber locker auf seinen Hals gelegt. Meine Hand hatte ich an das Ende des Zügels mit etwas Mähne und die andere hatte ich am Sattelende. Mein Fuß tu ich in den Steigbügel, nachgegurtet hatte ich schon und die Bügel waren auch hinunten. Ich gebe mir schwung in den beinen und schwinge mich mit meinen Fuß über den Sattel bis ich schließlich drinnen sitze. Ich klopfe seinen Hals da er nicht wie gehofft losrennt. Aber irg. wird schon passieren das wette ich. ich übe mit ihn E-Dressur, dass kann er noch nicht wirklich, seinen daten zu beurteilen aber das werde ich dann sehen. ich fange bei der A an und lasse ihn im Mittelschritt gehen. Von der A geht es zum X wo wir halten, das was wir gerade amchen war Einreiten bei X halte ich ihn an und grüße den "Richtern" die jetzt natürlich nicht da waren. Als nächstes gehe ich auf die rechte Hand bei C in Schritt. bei der Mittel Lange seite von der B lasse ich ihn antraben in leichttrab. der hengst war heute irg. super brav. Vielleicht wurde er lang nicht mehr bewegt und hat sich das von gestern gemerkt. Nun wechsel ich von K-X-M durch die ganze Bahn. Der hengst sträubte sich etwas gegen die Hilfe. Konnte ihn aber doch überreden das zu machen was ich von ihn wollte. Er versucht immer wieder gegen meine Hiflen zu kommen was er schnell merkte das es nicht klappt. Bei C sitze ich aus und mache einen Zirkel einmal herum. Bei C-X-A wechsel ich einmal durch den Zirkel. Er sträubt sich öfters gegen die Hilfe, Ich halte ihn aber relativ gut auf seiner bahn. Nun bei A-X mache ich einen Zirkel einmal herum immer noch im Trab. Bei gleicher Zirkelbahn lasse ich ihn nun 1 1/2 mal traben. Schleißlich bei A lasse ich ihn einen Arbeitstrab auf der ganzen Bahn machen. Ich klopfe seinen Hals. Er hat es nun endlich aufgegeben. dachte ich zumindest. Er ließ einen Buckler ab und wollte weiter buckeln aber ich hielt mit den Zügeln seinen Kopf nach oben sodass er aufhört und brav weiter macht als wäre nichts. Bei C lasse ich ihn wieder in den Mittelschritt. Seinen Hals klopfe ich nochmals als belohnung das macht er echt toll. Nun wechsel ich bei M-X-K durch die ganze Bahn immer noch im Mittelschritt. Bei K lasse ich ihn vor der Ecke antraben, aussitzen tuhe ich natürlich schon. Bei A-X lasse ich ihn einen halben Zirkel gehen immer noch im Trab. Bei X-A lasse ich ihn in den linksgalopp 1/2 mal herum. Schließlich bei A eine Ganze Bahn immer noch im Linksgalopp. Bei C lasse ich ihn in den Arbeitstrab zurück fallen. Mit einem lächeln klopfe ich seinen Hals. Er war unbeschreiblich brav heute. Ich sage doch ich komm mit jedem Pferd fertig. Bei E lasse ich ihn Links um. Als wir schließlich bei B waren lasse ich den Hengst auf die rechte Hand. Lasse ihn bei A auf die Mittellinie abwenden und bei X lasse ich ihn schließlich stehen. Ich grüße und klopfe seinen Hals. Umarme ihn und reite ihn nun im Schritt trocken. Geschwitzt hatte er nicht wirklich aber es hat ihn angestrengt. Nun lasse ich ihn wieder in der Mitte stehen und steige ab. Lockere den Gurt und mache die Bügel hoch. Am Zügel führe ich ihn zur bande. Öffne diese und führe ihn nun wieder zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Fr Mai 25, 2012 7:35 am

Nun komme ich mit Doodle einen Rapphengst. Mit ihn würde ich Springen. er ist ein S-Springer also könnte ich ohne probleme alles mit ihn Springen aber soweit bin ich nicht. ich baue S-Hindernisse auf. ich reite ihn warm und reite zuerst die nidrigen. Nun fange ich mit den größeren an. ich springe mit ihn ne Stunde oder so. Dann reite ich ihn warm. Lasse ihn in der Mitte stehen und steige ab. Lockeree den Gurt und mach Bügel hoch. führe ihn zum Gatter und mache diesen auf. Schließlich führe ich ihn zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Fr Mai 25, 2012 8:31 pm

Mit beiden angekommen führ eich beide hinein. Mache Bande zu und schon geht es auch los. ich gehe hinter den beiden und lasse beide nun angehen. Ayumo macht doodle alles nach so klappt es eig. alles super. Wir laufen ganze bahn, Zirkel, Volten, Wechsel durch die Bahn, Halbe bahn, Wechsle durch die Halbe Bahn und vieles mehr. Nach einer zeit waren wir fertig. Beide waren brav gewesen. es war so warm das die beiden schwitzen. Ich lasse beide stehen und nehme ihnen das zeug ab. Beide laufen nun durch den Platz. ich verräume das zeug und fange beide wieder ein. Führe beide zur Bande und mache diese auf. Nun bringe ich beide wieder zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Mo Mai 28, 2012 1:09 am

Nun komme ich endlich mit Ayumo an. der Hengst ist etwas aufgedreht. Als
er den Platz sieht, streckt er seinen Kopf hoch und spitzt die Ohren.
Seine Schritte wurden schneller das merkte ich schnell, ich hielt den
Schecken aber zurück. Nun führe ich ihn hinein, drehe ihn um und mache
die Bande zu. Nun führe ich ihn zur Mitte und lasse ihn schließlich
stehen. Er läuft etwas unruhig auf der Stelle. Ohren gespitzt und seinen
Hals etwas gewölbt so als würde ich die Zügel so eng nehmen. Die waren
aber locker auf seinen Hals gelegt. Meine Hand hatte ich an das Ende des
Zügels mit etwas Mähne und die andere hatte ich am Sattelende. Mein Fuß
tu ich in den Steigbügel, nachgegurtet hatte ich schon und die Bügel
waren auch hinunten. Ich gebe mir schwung in den beinen und schwinge
mich mit meinen Fuß über den Sattel bis ich schließlich drinnen sitze.
Ich klopfe seinen Hals da er nicht wie gehofft losrennt. Aber irg. wird
schon passieren das wette ich. ich übe mit ihn E-Dressur, dass kann er
noch nicht wirklich, seinen daten zu beurteilen aber das werde ich dann
sehen. ich fange bei der A an und lasse ihn im Mittelschritt gehen. Von
der A geht es zum X wo wir halten, das was wir gerade amchen war
Einreiten bei X halte ich ihn an und grüße den "Richtern" die jetzt
natürlich nicht da waren. Als nächstes gehe ich auf die rechte Hand bei C
in Schritt. bei der Mittel Lange seite von der B lasse ich ihn antraben
in leichttrab. der hengst war heute irg. super brav. Vielleicht wurde
er lang nicht mehr bewegt und hat sich das von gestern gemerkt. Nun
wechsel ich von K-X-M durch die ganze Bahn. Der hengst sträubte sich
etwas gegen die Hilfe. Konnte ihn aber doch überreden das zu machen was
ich von ihn wollte. Er versucht immer wieder gegen meine Hiflen zu
kommen was er schnell merkte das es nicht klappt. Bei C sitze ich aus
und mache einen Zirkel einmal herum. Bei C-X-A wechsel ich einmal durch
den Zirkel. Er sträubt sich öfters gegen die Hilfe, Ich halte ihn aber
relativ gut auf seiner bahn. Nun bei A-X mache ich einen Zirkel einmal
herum immer noch im Trab. Bei gleicher Zirkelbahn lasse ich ihn nun 1
1/2 mal traben. Schleißlich bei A lasse ich ihn einen Arbeitstrab auf
der ganzen Bahn machen. Ich klopfe seinen Hals. Er hat es nun endlich
aufgegeben. dachte ich zumindest. Er ließ einen Buckler ab und wollte
weiter buckeln aber ich hielt mit den Zügeln seinen Kopf nach oben
sodass er aufhört und brav weiter macht als wäre nichts. Bei C lasse ich
ihn wieder in den Mittelschritt. Seinen Hals klopfe ich nochmals als
belohnung das macht er echt toll. Nun wechsel ich bei M-X-K durch die
ganze Bahn immer noch im Mittelschritt. Bei K lasse ich ihn vor der Ecke
antraben, aussitzen tuhe ich natürlich schon. Bei A-X lasse ich ihn
einen halben Zirkel gehen immer noch im Trab. Bei X-A lasse ich ihn in
den linksgalopp 1/2 mal herum. Schließlich bei A eine Ganze Bahn immer
noch im Linksgalopp. Bei C lasse ich ihn in den Arbeitstrab zurück
fallen. Mit einem lächeln klopfe ich seinen Hals. Er war unbeschreiblich
brav heute. Ich sage doch ich komm mit jedem Pferd fertig. Bei E lasse
ich ihn Links um. Als wir schließlich bei B waren lasse ich den Hengst
auf die rechte Hand. Lasse ihn bei A auf die Mittellinie abwenden und
bei X lasse ich ihn schließlich stehen. Ich grüße und klopfe seinen
Hals. Umarme ihn und reite ihn nun im Schritt trocken. Geschwitzt hatte
er nicht wirklich aber es hat ihn angestrengt. Nun lasse ich ihn wieder
in der Mitte stehen und steige ab. Lockere den Gurt und mache die Bügel
hoch. Am Zügel führe ich ihn zur bande. Öffne diese und führe ihn nun
wieder zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Mo Mai 28, 2012 1:10 am

Nun komme ich mit Doodle einen Rapphengst. Mit ihn würde ich Springen.
er ist ein S-Springer also könnte ich ohne probleme alles mit ihn
Springen aber soweit bin ich nicht. ich baue S-Hindernisse auf. ich
reite ihn warm und reite zuerst die nidrigen. Nun fange ich mit den
größeren an. ich springe mit ihn ne Stunde oder so. Dann reite ich ihn
warm. Lasse ihn in der Mitte stehen und steige ab. Lockeree den Gurt und
mach Bügel hoch. führe ihn zum Gatter und mache diesen auf. Schließlich
führe ich ihn zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Liah am Fr Jun 22, 2012 11:55 pm

Ravenna und ich betreten den Reitplatz.
Vor 10 Minuten wurde der Boden gerecht und die Pferdeäpfel sowie nassen Stellen entfernt und erneuert.
Bei X lasse ich die Stute stehen.
Ich gurte nach,stelle mir die Steigbügel ein und sitze auf.
Dann reiten wir am langen Zügel im Schritt los.
Ravenna bleibt oft stehen,aber ich treibe sie sofort wieder an.
Nach ca. 20 Minuten traben wir an.
Mit langen,freudigen Schritten trabt die Stuten den Platz entlang.
Auch hier ließ ich sie nach 20 Minuten gallopieren.
Nun arbeiteten wir schon 1 Stunde.
Langsam nahm ich die Stute in den Schritt zurück und verließ den Platz.
Nun ritten wir ins Gelände.
avatar
Liah

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 30.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Di Jul 03, 2012 8:36 am

Nun komme ich endlich mit Ayumo an. der Hengst ist etwas aufgedreht. Als er den Platz sieht, streckt er seinen Kopf hoch und spitzt die Ohren. Seine Schritte wurden schneller das merkte ich schnell, ich hielt den Schecken aber zurück. Nun führe ich ihn hinein, drehe ihn um und mache die Bande zu. Nun führe ich ihn zur Mitte und lasse ihn schließlich stehen. Er läuft etwas unruhig auf der Stelle. Ohren gespitzt und seinen Hals etwas gewölbt so als würde ich die Zügel so eng nehmen. Die waren aber locker auf seinen Hals gelegt. Meine Hand hatte ich an das Ende des Zügels mit etwas Mähne und die andere hatte ich am Sattelende. Mein Fuß tu ich in den Steigbügel, nachgegurtet hatte ich schon und die Bügel waren auch hinunten. Ich gebe mir schwung in den beinen und schwinge mich mit meinen Fuß über den Sattel bis ich schließlich drinnen sitze. Ich klopfe seinen Hals da er nicht wie gehofft losrennt. Aber irg. wird schon passieren das wette ich. ich übe mit ihn E-Dressur, dass kann er noch nicht wirklich, seinen daten zu beurteilen aber das werde ich dann sehen. ich fange bei der A an und lasse ihn im Mittelschritt gehen. Von der A geht es zum X wo wir halten, das was wir gerade amchen war Einreiten bei X halte ich ihn an und grüße den "Richtern" die jetzt natürlich nicht da waren. Als nächstes gehe ich auf die rechte Hand bei C in Schritt. bei der Mittel Lange seite von der B lasse ich ihn antraben in leichttrab. der hengst war heute irg. super brav. Vielleicht wurde er lang nicht mehr bewegt und hat sich das von gestern gemerkt. Nun wechsel ich von K-X-M durch die ganze Bahn. Der hengst sträubte sich etwas gegen die Hilfe. Konnte ihn aber doch überreden das zu machen was ich von ihn wollte. Er versucht immer wieder gegen meine Hiflen zu kommen was er schnell merkte das es nicht klappt. Bei C sitze ich aus und mache einen Zirkel einmal herum. Bei C-X-A wechsel ich einmal durch den Zirkel. Er sträubt sich öfters gegen die Hilfe, Ich halte ihn aber relativ gut auf seiner bahn. Nun bei A-X mache ich einen Zirkel einmal herum immer noch im Trab. Bei gleicher Zirkelbahn lasse ich ihn nun 1 1/2 mal traben. Schleißlich bei A lasse ich ihn einen Arbeitstrab auf der ganzen Bahn machen. Ich klopfe seinen Hals. Er hat es nun endlich aufgegeben. dachte ich zumindest. Er ließ einen Buckler ab und wollte weiter buckeln aber ich hielt mit den Zügeln seinen Kopf nach oben sodass er aufhört und brav weiter macht als wäre nichts. Bei C lasse ich ihn wieder in den Mittelschritt. Seinen Hals klopfe ich nochmals als belohnung das macht er echt toll. Nun wechsel ich bei M-X-K durch die ganze Bahn immer noch im Mittelschritt. Bei K lasse ich ihn vor der Ecke antraben, aussitzen tuhe ich natürlich schon. Bei A-X lasse ich ihn einen halben Zirkel gehen immer noch im Trab. Bei X-A lasse ich ihn in den linksgalopp 1/2 mal herum. Schließlich bei A eine Ganze Bahn immer noch im Linksgalopp. Bei C lasse ich ihn in den Arbeitstrab zurück fallen. Mit einem lächeln klopfe ich seinen Hals. Er war unbeschreiblich brav heute. Ich sage doch ich komm mit jedem Pferd fertig. Bei E lasse ich ihn Links um. Als wir schließlich bei B waren lasse ich den Hengst auf die rechte Hand. Lasse ihn bei A auf die Mittellinie abwenden und bei X lasse ich ihn schließlich stehen. Ich grüße und klopfe seinen Hals. Umarme ihn und reite ihn nun im Schritt trocken. Geschwitzt hatte er nicht wirklich aber es hat ihn angestrengt. Nun lasse ich ihn wieder in der Mitte stehen und steige ab. Lockere den Gurt und mache die Bügel hoch. Am Zügel führe ich ihn zur bande. Öffne diese und führe ihn nun wieder zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Irina am Mi Aug 29, 2012 1:36 am

Nun komme ich endlich mit Ayumo an. der Hengst ist etwas aufgedreht. Als er den Platz sieht, streckt er seinen Kopf hoch und spitzt die Ohren. Seine Schritte wurden schneller das merkte ich schnell, ich hielt den Schecken aber zurück. Nun führe ich ihn hinein, drehe ihn um und mache die Bande zu. Nun führe ich ihn zur Mitte und lasse ihn schließlich stehen. Er läuft etwas unruhig auf der Stelle. Ohren gespitzt und seinen Hals etwas gewölbt so als würde ich die Zügel so eng nehmen. Die waren aber locker auf seinen Hals gelegt. Meine Hand hatte ich an das Ende des Zügels mit etwas Mähne und die andere hatte ich am Sattelende. Mein Fuß tu ich in den Steigbügel, nachgegurtet hatte ich schon und die Bügel waren auch hinunten. Ich gebe mir schwung in den beinen und schwinge mich mit meinen Fuß über den Sattel bis ich schließlich drinnen sitze. Ich klopfe seinen Hals da er nicht wie gehofft losrennt. Aber irg. wird schon passieren das wette ich. ich übe mit ihn E-Dressur, dass kann er noch nicht wirklich, seinen daten zu beurteilen aber das werde ich dann sehen. ich fange bei der A an und lasse ihn im Mittelschritt gehen. Von der A geht es zum X wo wir halten, das was wir gerade amchen war Einreiten bei X halte ich ihn an und grüße den "Richtern" die jetzt natürlich nicht da waren. Als nächstes gehe ich auf die rechte Hand bei C in Schritt. bei der Mittel Lange seite von der B lasse ich ihn antraben in leichttrab. der hengst war heute irg. super brav. Vielleicht wurde er lang nicht mehr bewegt und hat sich das von gestern gemerkt. Nun wechsel ich von K-X-M durch die ganze Bahn. Der hengst sträubte sich etwas gegen die Hilfe. Konnte ihn aber doch überreden das zu machen was ich von ihn wollte. Er versucht immer wieder gegen meine Hiflen zu kommen was er schnell merkte das es nicht klappt. Bei C sitze ich aus und mache einen Zirkel einmal herum. Bei C-X-A wechsel ich einmal durch den Zirkel. Er sträubt sich öfters gegen die Hilfe, Ich halte ihn aber relativ gut auf seiner bahn. Nun bei A-X mache ich einen Zirkel einmal herum immer noch im Trab. Bei gleicher Zirkelbahn lasse ich ihn nun 1 1/2 mal traben. Schleißlich bei A lasse ich ihn einen Arbeitstrab auf der ganzen Bahn machen. Ich klopfe seinen Hals. Er hat es nun endlich aufgegeben. dachte ich zumindest. Er ließ einen Buckler ab und wollte weiter buckeln aber ich hielt mit den Zügeln seinen Kopf nach oben sodass er aufhört und brav weiter macht als wäre nichts. Bei C lasse ich ihn wieder in den Mittelschritt. Seinen Hals klopfe ich nochmals als belohnung das macht er echt toll. Nun wechsel ich bei M-X-K durch die ganze Bahn immer noch im Mittelschritt. Bei K lasse ich ihn vor der Ecke antraben, aussitzen tuhe ich natürlich schon. Bei A-X lasse ich ihn einen halben Zirkel gehen immer noch im Trab. Bei X-A lasse ich ihn in den linksgalopp 1/2 mal herum. Schließlich bei A eine Ganze Bahn immer noch im Linksgalopp. Bei C lasse ich ihn in den Arbeitstrab zurück fallen. Mit einem lächeln klopfe ich seinen Hals. Er war unbeschreiblich brav heute. Ich sage doch ich komm mit jedem Pferd fertig. Bei E lasse ich ihn Links um. Als wir schließlich bei B waren lasse ich den Hengst auf die rechte Hand. Lasse ihn bei A auf die Mittellinie abwenden und bei X lasse ich ihn schließlich stehen. Ich grüße und klopfe seinen Hals. Umarme ihn und reite ihn nun im Schritt trocken. Geschwitzt hatte er nicht wirklich aber es hat ihn angestrengt. Nun lasse ich ihn wieder in der Mitte stehen und steige ab. Lockere den Gurt und mache die Bügel hoch. Am Zügel führe ich ihn zur bande. Öffne diese und führe ihn nun wieder zur Weide.

Irina
Admin

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Reitplatz

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten